Spielbericht
Zug Cormorants vs. SHC Aegerten-Biel 10:2 (5:1-5:1)
24.03.2013 in Bern um 15:30 Uhr
  • Spieldetail
  • Gallery
Das letzte Spiel der Saison steht auf dem Programm. Der Gegner ist der SHC Aegerten-Biel. Die Zuger hatten schon im Vorfeld der Partie die Gewissheit, dass sie die Playoffs verpassen werden. Die Langenthal-Devils holten 8 von 9 möglichen Punkten und waren für die Zuger nicht mehr einholbar. Nichts desto trotz wollte man die Saison würdig abschliessen.

Zug war auf dem Papier der Favorit und hatte obendrauf fast doppelt so viele Spieler aufgeboten. Das Skore eröffneten jedoch die Seeländer. Kevin Gilomen netzte nach 2:49 Min. auf Pass von Alessandro Angelini ein. Für die Zuger Dominanz hatte der Gegentreffer keinen Einfluss. Sie spielten munter weiter, im Wissen, dass früher oder später ein Treffer fällt. So glichen die Cormorants knapp eine Minute nach dem Gegentreffer bereits aus. Nach genau 3:52 Min. waren es Mervan Korajac auf Pass von Roman Rogenmoser. Es dauerte keine Minute und schon war Zug in Führung. Ryan Bichsel auf Pass von Thomas Rüegg erzielten nach 4:25 Min das 2-1. Dieser Doppelschlag verleitete dem Zugerspiel Schwung. Diesen nutzten die Zuger nach 6:21 Min. zum dritten Treffer. Mervan Korajac auf Pass von Roman Rogenmoser und Andreas Eicher skorten für Ihre Farben.

Danach flachte das Spiel durch Strafen etwas ab. Zuerst nahm der Zuger Mervan Korajac auf der Strafbank Platz. Dies geschah nach 7:02 Min. Nach 10:58 Min. war ein Seeländer an der Reihe: Alessandro Angelini. Die nächste Strafe betraf wieder ein Bieler. Misch Schmutz nahm nach exakt 12:12 Min. auf der Strafbank Platz. Diese letzte Strafe konnten die Zuger in zählbares umwandeln. Ryan Bichsel erzielte nach 12:38 Min. das 4-1 für Zuger. Der Assist kam von Mervan Korajac. Bereits nach 12:49 Min. klingelte es wieder im Kasten der Bieler. Fabrice Mengato auf Pass von Lukas Waldner war für den nächsten Doppelschlag zuständig. Mit diesem Resultat verabschiedete man sich in die Pause.

Nach dem Pausentee liessen sich die Zuger etwas Zeit mit dem nächsten Treffer. Erst nach 16:37 Min. erhöhten die Zuger wieder. Es war Ryan Bichsel, der traf. Passgeber war Lukas Waldner. Im Anschluss fasste der Bieler Alessandro Angelini eine weitere Strafe (17:19 Min). Kurz nach Ablauf dieser Strafe konnten die Zuger wieder erhöhen. Lukas Waldner nach 18:24 Min. auf Pass von Roman Rogenmoser. Knapp eine Minute später fiel bereits der achte Treffer. Wieder ein Doppelschlag von Zug nach 19:47 Min. es war Andreas Eicher. Das nächste Tor erzielten für einmal die Bieler. Der zweite Treffer schoss Alessandro Angelini. Nach 24:59 Min. erzielte Thomas Rüegg auf Pass von Ryan Bichsel den neunten Treffer der Zuger. Acht Sekunden vor Schluss machte Javier Encina auf Pass von Elio Capelini und Philipp Bachmann die Stange voll.

Mit doppelt so vielen Spielern konnten die Zuger ihren Gegner natürlich müde spielen und sich so den Vorteil verschaffen. Das letzte Spiel endete somit erfolgreich und konnte das bittere Ausscheiden im Playoff-Kampf etwas mildern. Die Zug Cormorants haben ihre erste Saison auf den dritten Platz abgeschlossen. Sie holten das zweitbeste Torverhältnis und waren zusammen mit Bettlach die einzige Mannschaft in der Division 1 mit einem positiven Torverhältnis.


Die SSHA Spielstatistik dazu ist hier zu finden.

Aufstellung

Torhüter: Bachmann Philipp

Feldspieler: Keller Luca, Eicher Andreas, Rüegg Thomas, Capellini Elio, Rogenmoser Christian, Lingg Mark, Rogenmoser Roman, Bichsel Ryan, Mosimann Michael, Waldner Lukas, Mengato Fabrice, Korajac Mervan, Encina Javier
Sponsoren
Copyright © Zug Cormorants 2018