Zuger holen sich 4 Punkte in Langenthal - 23.02.2014

Die Zuger mussten im ersten Spiel gegen Horgenberg II antreten. Erstmals spielten Fabian Iten und Noah Kunz für die Cormorants diese Saison. Die Zuger gingen früh in der zweiten Minute durch Yanick Patscheider mit 1:0 in Führung. In der 5.Minute holten sich die Cormorants zweimal 2-Strafminuten und so konnten die Hammers in Doppelter Überzahl agieren. Dies nutzten die Hammers zum 1:1 Ausgleich aus. Mit diesem Resultat gings in die Pause. In der zweiten Hälfte übernahmen wieder die Zuger das Spieldiktat und erspielten sich gute Chancen. In der 16.Minute gelang Philipp Schnüriger dank einem schönen Zuspiel von Nino Keller die erneute Führung zum 2:1 für Zug. Horgen reagierte und glich nur eine Minute später wieder aus. Die Zuger erhöhten darauf die Offensive. Immer wieder scheiterten die Zuger an der stark spielenden Hammers-Defensive. 3 Minuten vor Schluss gelang Elio Capellini dank einer tollen Einzelleistung den 3:2 Führungstreffer. Alles schien gelaufen, doch kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit schaffte Horgen wieder den Ausgleich zum 3:3. Es kam zum Penaltyschiessen. Bachmann im Tor der Zuger konnte zwar zwei von drei Schüsse abwehren, da aber alle Zugerschützen scheiterten gewannen die Hammers etwas glücklich mit 3:4 nach Penaltyschiessen.

In der zweiten Partie spielten die Cormorants gegen Phoenix Hägendorf. Die Solothurner hatten gegen die Zugeroffensive von Anfang an nichts entgegenzusetzen und verlieren hoch mit 1:10. Dank den vier gewonnen Punkten in Langenthal bleiben die Zuger Leader der Division 1.

1.Spiel Zug Cormorants vs. Horgenberg Hammers II 3:4 n.P. (1:1,2:2,0:1)
Zug: Ph.Bachmann; Ph.Schnüriger (1x), L.Waldner, J.Encina, F.Mengato, Th.Eberhard, N.Keller, E.Capellini (1x), Y.Patscheider (1x), R.Waldner, F.Iten, N.Kunz

2.Spiel Phoenix Hägendorf vs. Zug Cormorants 1:10 (1:2,0:8)
Zug: Ph.Bachmann; Ph.Schnüriger (1x), L.Waldner (1x), J.Encina (1x), F.Mengato (5x), Th.Eberhard, N.Keller, E.Capellini (1x), Y.Patscheider (1x), R.Waldner, F.Iten, N.Kunz


Geschrieben von: Die Redaktion
Sponsoren